Windows7Check – Der Blog um Windows 7

Systemreparatur

Kompatibilitätsprobleme unter Windows 7 beheben

by Win7Check on Feb.12, 2010, under Installation, Microsoft, System, Systemreparatur, Tipps

Kennt Ihr das Problem? Ihr habt Euren Computer vom bisherigen Betriebssystem auf das neue Windows 7 umgestellt und wollt Eure bereits vorhandenen Programme wieder oder neu installieren. Doch die Installation wird nicht etwa einwandfrei durchgeführt, weil Ihr keine Administrator-Rechte habt oder eine Fehlermeldung angezeigt wird, dass das Programm unter dem neuen Betriebssystem nicht mehr lauffähig ist; z.B.

_SetFilter() error: OS Version not set !

und im Anschluß, nachdem man diese Fehlermeldung mit ok bestätigt hat, noch Folgendes:

Ihr Betriebssystem wird von dieser Installation nicht unterstützt.

Die erste Reaktion ist fast immer die gleiche: Windows 7 wird verflucht, weil es doch nicht so toll ist wie von Microsoft angepriesen.

Doch ruhig Blut, die Lösung liegt ganz nah:

* das Installationsprogramm (”Install”, “Setup” etc.) wird als Administrator ausgeführt, einfach auf die Datei klicken und mit einem Rechtsklick auf die Mouse die Option ‘als Administrator ausführen’ wählen.

* das Installationsprogramm läßt sich noch immer nicht ausführen, weil die erwähnten Fehlermeldungen wie z.B. _SetFilter() error: OS Version not set ! angezeigt werden.

* in diesem Fall einfach auf die Datei klicken und mit einem Rechtsklick auf die Mouse die Option ‘Behandeln von Kompatibilitätsproblemen‘ wählen und im Anschluß auf ‘Programmprobleme behandeln‘ klicken. Nun das zutreffende Problem auswählen, z.B. unter früheren Versionen von Windows funktionsfähig etc. Es wird eine Ansicht verfügbarer Versionen angezeigt, unter denen Ihr Eure zutreffende aussucht.

* Windows 7 ordnet dann der Installation entsprechende Parameter zu und schon läßt sich das Programm problemlos installieren …

Comments Off :, , , , , , , , , , more...

Windows 7 kurios – Akkuwarnung bei Notebooks ist ein Feature, kein Fehler !!!

by Win7Check on Feb.08, 2010, under Allgemein, Microsoft, Sicherheit, Software, Systemreparatur

Weltweit beschweren sich Windows 7 – Benutzer darüber, daß Windows 7 auf Akkuprobleme hinweist. Genauer gesagt, wird in einer Warnmeldung darauf hingewiesen, daß der Akku aufgeladen oder mangels Leistung gar ausgetauscht werden müsse (obwohl dies laut Anzeige offensichtlich nicht der Fall ist). Auf die Beschwerden hat Microsoft zwar reagiert und dieses Problem nach eigenen Angaben gründlich untersucht.

Doch das Ergebnis dieser Untersuchung dürfte für die Anwender weniger eine Erleichterung als vielmehr ein Schlag ins Gesicht sein. Denn Microsoft räumt nicht etwa ein, daß es sich um einen Fehler im Betriebssystem handele – dieses Zugeständnis kann man sich nach den letzten Erfolgsmeldungen zum Marktanteil von Windows 7 natürlich nicht leisten – sondern besteht stattdessen darauf, daß es sich bei diesen Warnungen vielmehr um ein internes Feature handele.

Dieser Feststellung war eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Herstellern von Notebooks vorangegangen, die ergeben hatte, daß sämtlich ein vordefinierter Grenzbereich unterschritten wurde, der Windows 7 in der Folge veranlasse, dem Nutzer einen Austausch des Akkus zu empfehlen.
Laut Windows-Chef Steven Sinofsky seien davon im Wesentlichen Notebooks betroffen, die älter als 1 1/2 Jahre seien. Daß diese Behauptung nicht ganz zutrifft, habe ich leider auch selbst feststellen müssen, da selbst auf meinem Netbook, das gerade einmal ein knappes halbes Jahr alt ist, hin und wieder unter verschiedenen Umständen eine solche Warnmeldung auftaucht..

Zwar ist seit langem bekannt, daß die Akkus von Note- und Netbooks nach und nach durch den Nutzungs- und Memoryeffekt immer mehr an Leistung einbüßen, doch Windows 7 übertreibt es wirklich. Microsoft wiegelt weiterhin ab. Der Grenzbereich der Akkus sei möglicherweise  unter Umständen bereits früher (in dem Fall: unter Windows XP) unterschritten worden. Da allerdings bei Windows XP diese Funktion noch nicht integriert war, konnte dieser Zustand schließlich auch nicht angezeigt werden. Folglich handelt es sich aus Sicht der Redmonder Softwareschmiede auch nicht um einen Fehler des neuen Betriebssystems, sondern vielmehr um ein intelligentes Feature. Soviel also zur Servicebereitschaft von Microsoft.

Für die Zukunft: die Warnung taucht normalerweise immer erst dann auf, wenn der Akku nur noch etwa 40 Prozent seiner ursprünglichen Laufzeit zu leisten imstande ist …

Comments Off :, , , , , more...

Avira löst ChkDsk-Problem mit Windows 7

by Win7Check on Dec.07, 2009, under Sicherheit, System, Systemreparatur, Tools, Updates

Wie viele Anwender inzwischen leidlich erfahren mußten, reagiert das neue Betriebssystem Windows 7 sehr viel empfindlicher als seine Vorgänger auf vermeintliche, also eigentlich gar nicht vorhandene, Festplattenfehler. Wird also ein solcher vermeintlicher Fehler im Dateisystem von Windows 7 entdeckt,  wird dem Nutzer kurzerhand eine ChkDsk-Prüfung (kurz für: Check Disk) beim nächsten Windows-Start aufgebrummt. Das haben sich die Käufer natürlich nicht bieten lassen und sich lautstark in den zahlreichen Foren darüber beschwert, zumal das Problem auch im Zusammenspiel mit der verbreiteten Antivirussoftware Avira Antivir.

So kann eine nicht vollständig abgeschlossene Operation bisweilen dazu führen, daß es zu einer Fehlermeldung im System kommt, wenn beispielsweise eine Datei in der Zwischenzeit durch andere Programme, eben durch den Virenscanner, gelöscht wird. In diesem Fall setzt Windows ein so genanntes “Dirty-Bit”, was wiederum zu der erwähnten, meist unnötigen, Systemprüfung führt. So wird kurzerhand beim nächsten Systemstart das kleine aber wichtige Tool ChkDsk aufgerufen, das eine Prüfung durchführt, die regelmäßig ergebnislos verläuft.

Als Reaktion auf die Nutzerbeschwerden ist Avira diesem Problem auf den Grund gegangen und hat nun eine entsprechende Lösung bereit gestellt: Über die automatische Update-Funktion von Avira Antivir wird eine neue Fassung der Programmbibliothek “avgntflt.sys” auf die Systeme überspielt, die das Problem zukünftig gar nicht erst aufkommen lassen soll.

Comments Off :, , , , , , , more...

Windows 7 Recovery- und Boot- CD erstellen

by Win7Check on Nov.05, 2009, under Installation, Recovery, Systemreparatur, Tools

Vor allem für Käufer von vorinstallierten oder heruntergeladenen Windows OEM-Versionen, die dadurch keine Setup-DVD zur Hand haben, kann es interessant sein, im Fall der Fälle eine zusätzliche Sicherung von Windows 7 auf CD zu besitzen bzw. zu erstellen. Mit Windows 7 ist das kein Problem, denn bei Bedarf wird automatisch eine Notfall-CD erstellt. Auf der CD, die der Nutzer dadurch erhält, befindet sich ein Windows 7 – System, das man ohne Installation starten kann.

Hierfür benötigt man das bereits unter Windows Vista bekannte Tool Recdisk.exe, das dort aber groteskerweise nicht so läuft,wie es eigentlich soll. Unter Windows 7 hingegen lässt sich Recdisk.exe mit dem simplen Befehl “%systemroot%\System32\Recdisk.exe” aufrufen. Alternativ kann man links unten in der Taskleiste den Start-Button anklicken und im dann ganz unten angezeigten Suchfeld “Systemreparatur” eingeben; anschließend einfach dem Link “Systemreparaturdatenträger erstellen” folgen.

Nun erstellt Recdisk eine Notfall-CD und macht sie außerdem bootfähig. Im Notfall kann man also über diese CD das System booten und notwendige Reparaturen ausführen. Zwar wird von Windows 7 bei der Installation automatisch eine Recovery-Version angelegt, die auf der 100 MB großen Systempartition Platz findet, weshalb es bei einer ganz normalen Installation von Windows 7 nicht nötig ist, diese CD zusätzlich zu erstellen. Allerdings ist es für Besitzer eines Rechners mit vorinstalliertem Windows 7 durchaus zu empfehlen, um eventuellen Systemabstürzen oder anderen Problemen schnell entgegenwirken zu können.

Comments Off :, , , more...

Windows 7 Angebote

Sie haben noch kein Windows 7? Werfen Sie einen Blick auf die unterschiedlichen Versionen und entscheiden Sie selbst:

    Windows 7 Home Premium

    Windows 7 Professional

    Windows 7 Ultimate

Looking for something?

Search the Site

If you can't find what you are looking for, please leave a comment somewhere, subscribe to our feed and hopefully your question will be answered shortly, so please visit again!

Meine Webseite Wert€ 37.683,84